ICGs Gutachten zur Kurden-Frage: Hizmet-Bewegung spielt eine positive Rolle bei dem Friedensprozess

Fethullah Gülen

Das, von der International Crisis Group angefertigte Gutachten über die Kurden-Frage ergab, dass die Hizmet-Bewegung innerhalb des Friedensprozesses eine durchaus positive Rolle spielt. Laut Gutachten eigne sich die Hizmet-Bewegung eine reformerische Linie an und auch Gülens Unterstützung für die Schulbildung auf der Muttersprache wird erwähnt.

Der Bericht von der ICG, einer renommierten Monitoring-Gruppe, über die Kurden-Frage, akzentuierte die positive Rolle der Hizmet-Bewegung innerhalb des Friedensprozesses. In dem Bericht wird auch die Unterstützung zur Schulbildung auf der Muttersprache seitens Fethullah Gülen hervorgehoben und über die Äußerungen der bekannten Mitglieder der Bewegung zur Definition der Begriffe „Nationalität" und „Türken" berichtet. Die Stiftung der Journalisten und Autoren (GYV), deren Ehrenvorsitzender Fethullah Gülen ist, teilte in einer Ankündigung mit, dass die Ausführung des Unterrichts auf der Muttersprache nicht zur Spaltung, sondern im Gegenteil, zur Vereinheitlichung des Landes führen wird.

In dem 44- seitigen Bericht wird betont, dass trotz ideologischen Diversitäten, die rechtsradikale , nationalistische, fundamentalistische, laizistische und sozialistische Gruppen die Kurden-Frage leugnen wird und den Friedensprozess als einen Plan des Westens ansehen wird, um in dieser Region einen kurdischen Staat zu gründen. Das nationalistische Militär, welches als stärkster Unterstützer der Sicherheitspolitik gilt, verlor nach den Reformen an Einfluss, so laut Bericht, wohin gegen die Hizmet-Bewegung diesem Prozess beistehe.

Die Bewegung, welche auf weltweiter Ebene Schulen gründet und jedes Jahr die Internationale Türkisch-Olympiade veranstaltet, wird im Bericht als „kulturell-patriotistisch" akzeptiert und auf ihre neusten Handlungen aufmerksam gemacht. Die kurdische Strömung sieht Hizmet als einen Gegner an, welcher die Kurden beeinflusse und erklärt die Bewegung als verantwortlich für die KCK-Festnahmen. Es wird auch deutlich, dass der Bericht als Repräsentanten für die gesamtkurdische Bevölkerung die Leitlinien der PKK/BDP festlegt.

In dem Bericht wird auf die Aussage Gülens aus einem Interview, welches in der irakisch-kurdischen Zeitung Rudaw veröffentlicht wurde, verwiesen: „Die Zustimmung der muttersprachliche Schulbildung ist aus Prinzip eine notwenige und faire Handlung des Staates gegenüber seinen Bürgern." Gülen sagt im gleichen Interview aber auch: „Andererseits habe ich das Bedürfnis die Tatsache hervorzuheben, dass die kurdischen Eltern eine sensible Vorgehensweise aufweisen sollten, wenn es um die Kindern die türkische Sprache erlernen.

Das Gutachten sagt über die Bewegung, dass diese „in letzter Zeit in grundlegenden Themen wie Muttersprache und Ethnizität eine reformerischer Linie sich aneignet" und stellt dar, dass Gülen „sich offen gegenüber der muttersprachliche Schulbildung zeigt". Ergänzend wird behauptet, dass „bekannte Mitglieder der Bewegung konstruktive Äußerungen, dass sie eine erneuerte Definition für die Begriffe „Nationalität" und „Türken" möchten.

Die Bewegung erklärte sich bereit in den Schulen die muttersprachliche Bildung durchzuführen, so der Bericht der Stiftung der Journalisten und Autoren und desweitern solle dieser Schritt zur Verschmelzung des Landes führen. Auch die Aussagen von dem Vizepräsidenten der Stiftung Cemal Uşak nahmen im Bericht ihren Platz: „Ein wichtiger Teil der kurdischen und muslimischen Bevölkerung nimmt sich nicht als „Türke" wahr. Es müsste ein umfangreicher Begriff entwickelt werden."

Gülen stellte mit dem Interview in der Radaw Zeitung vom 27. Juni seine Position zu der muttersprachlichen Schulbildung deutlich dar. Gülen sagte: „Die Muttersprache zu erlernen und beizubringen gehört zu den weltweiten Menschenrechten. Die Sprache eines Stammes, einer Gesellschaft kann man nicht verbieten, das wäre eine Gräueltat, das wäre eine Erhebung und Zuwiderhandlung gegen die menschliche Natur. Folglich kann man so ein Verbot auch nicht fortsetzen."

Pin It
  • Erstellt am .
Copyright © 2020 Fethullah Gülen webseite. Alle Rechte vorbehalten.
fgulen.com ist die offizielle website auf Fethullah Gülen, der renommierte türkische Gelehrte und intellektuelle.