Muslime zwischen Tradition und Moderne

Die Gülen-Bewegung zählt zu den einflussreichsten islamischen Bewegungen. In Deutschland und anderen westlichen Demokratien setzt sie auf Integration durch Bildung und Dialog. Kritiker werfen ihr allerdings vor, eine unterschwellige islamistische Agenda zu vertreten. Dieser Sammelband informiert über gesellschaftliche und religiöse Positionen von Fethullah Gülen sowie über Strukturen und Aktivitäten der Gülen-Bewegung in Deutschland auf dem Weg zu einer islamisch-europäischen Identität.

Johann Hafner
Prof. Dr. Johann Evangelist Hafner (*1963); Studium der Katholischen Theologie und Philosophie in Augsburg, Philippinen und München. 1990-2003 Assistent am Lehrstuhl für Pastoraltheologie an der Universität Augsburg. 1995 Promotion zur philosophischen Begründung von Umweltethik. 2001 Habilitation für Systematische Theologie (Selbstdefinition des Christentums. Ein systemtheoretischer Zugang zur frühchristlichen Ausgrenzung der Gnosis). 2004 Diakon. Seit 2004 Professor für Religionswissenschaft (Schwerpunkt Christentum) an der Universität Potsdam. Arbeitsschwerpunkte: Systemtheoretische Theologie, Angelologie und Religionstheorie.

Walter Homolka
Walter Homolka ist deutscher Rabbiner, B.D. der Universität München, M.Phil.der University of Wales, Ph.D. des King's College London, D.H.L. des Hebrew Union College - Jewish Institute of Religion. Er ist Rektor des Abraham-Geiger-Kollegs an der Universität Potsdam und Honorarprofessor der Philosophischen Fakultät; Vorstandsmitglied der World Union for Progressive Judaism Jerusalem und Chairman der Leo Baeck Foundation. Der ehemalige Landesrabbiner von Niedersachsen ist Mitglied in der Allgemeinen Rabbinerkonferenz des Zentralrats der Juden in Deutschland. Er arbeitet im Gesprächskreis „Juden und Christen" beim Zentralkomitee der deutschen Katholiken mit und im Beirat der Schirn Kunsthalle Frankfurt.

Ercan Karakoyun
Ercan Karakoyun, geboren 1980 in Schwerte (NRW), absolvierte 2005 sein Studium der Raumplanung an der Universität Dortmund mit dem Schwerpunkt Stadtsoziologie (mit einem Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung). Seit 2007 arbeitet er an seiner Promotion an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt a.M. zum Thema „Transnationalität als Herausforderung für die soziale Integration" und ist Geschäftsführender Vorsitzender des FID BERLIN e.V. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind Wohnsoziologie, Zusammenhänge von sozialem und räumlichem Wandel, Integrationsfragen, Migrationssoziologie sowie interkultureller und interreligiöser Dialog.

Admiel Kosman
Professor Dr. Admiel Kosman wurde 1957 in Haifa geboren. Zwischen 1970 und 1984 besuchte er verschiedene Yeshivot, darunter Netiv Meir, Torah ve-Emuna, Mekor Chaim in Israel. 1978 nahm er ein Talmudstudium an der Bar Ilan Universität in Israel auf und schloss 1993 mit einer Promotion mit Auszeichnung (summa cum laude) zum Thema „Halachische Kategorien des vollständigen Arbeitsverbots am Schabbat und an Feiertagen" ab. Seit 1984 arbeitet Admiel Kosman zunächst als Hochschuldozent und seit 1997 als Professor im Fachbereich Talmud der Bar Ilan Universität. Seit 1994 war er Vizepräsident der Abteilung für Grundlagen in Jüdischen Studien für alle Universitätsstudenten sowie Herausgeber der „Daf Shvui", der wöchentlich erscheinenden Arbeitspapiere der Universität. 1998 war er als Gastprofessor am Institut für Nahoststudien an der University of California in Berkeley und an der Graduate Theological Union (G.T.U.) in Berkeley. Seit dem Frühsommer 2003 unterrichtet Admiel Kosman als Lehrstuhlinhaber der Professur für Rabbinische Studien im Institut für Religionswissenschaften und im Kollegium Jüdische Studien an der Universität Potsdam. Zugleich ist er Studienleiter für die akademische Ausbildung am Abraham Geiger Kolleg. Admiel Kosman veröffentlichte im Laufe seiner Karriere zahlreiche Artikel. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Gender und Theologie und Talmudische Spiritualität. Außerdem ist er regelmäßiger Kolumnist für die israelische Tageszeitung Ha'aretz sowie ein sehr bekannter Dichter in der hebräischen Sprache.

Pin It
  • Erstellt am .
Copyright © 2020 Fethullah Gülen webseite. Alle Rechte vorbehalten.
fgulen.com ist die offizielle website auf Fethullah Gülen, der renommierte türkische Gelehrte und intellektuelle.