Drucken

Was geschah während des Militärputsches 1980 mit Fethullah Gülen?

Geschrieben von Muhammed Çetin am . Veröffentlicht in Fragen und Antworten zur Gülen-Bewegung

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

Fethullah Gülen

Am 5. September 1980 predigte Gülen letztmals von der Kanzel, bevor er sich wegen Krankheit für 20 Tage beurlauben ließ. Am 12. September, dem Tag des Militärputsches, fand bei ihm eine Hausdurchsuchung statt, aber da er nicht anwesend war, konnte er auch nicht festgenommen werden. Als er nach Ablauf der 20 Tage eine weitere Freistellung vom Dienst um 45 Tage beantragte, wurde auch das Haus, in dem er sich zu der Zeit als Gast aufhielt, durchsucht. Gülen selbst wurde verhaftet, nach sechsstündiger Vernehmung ließ man ihn jedoch wieder frei.

Am 25. November wurde Gülen nach Çanakkale versetzt. Doch aus Krankheitsgründen konnte er seine Arbeit dort gar nicht erst aufnehmen. Am 20. März 1981 ließ er sich auf unbestimmte Zeit beurlauben.

blog comments powered by Disqus