Drucken

Haben die Einrichtungen außerhalb der Türkei irgendeinen Einfluss auf die auswärtigen Beziehungen der Türkei?

Geschrieben von Muhammed Çetin am . Veröffentlicht in Fragen und Antworten zur Gülen-Bewegung

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Fethullah Gülen

Um den Beziehungen der Türkei zu den Ländern Zentralasiens und des Kaukasus neue Impulse zu verleihen, bestellte das türkische Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten im Jahr 2000 die türkischen Botschafter in diesen Ländern zu Beratungsgesprächen ein. Dem Protokoll der Gespräche war zu entnehmen, dass die von Gülen inspirierten Schulen in diesen Ländern die Beziehungen der Türkei zu ihren Regierungen positiv beeinflussten.

In einem Bericht von 2003 für die RAND-Corporation, schrieb die Sozialwissenschaftlerin und Analystin Cheryl Benard: „Gülen präsentiert eine Version der islamischen Moderne, die stark vom Sufismus geprägt ist und Vielfalt, Toleranz und Gewaltlosigkeit betont. Seine Schriften haben eine große multinationale Anhängerschaft inspiriert und starke Anziehungskraft auf junge Menschen ausgeübt.“

2004 beschrieb Cholpon Bayekova, die Vorsitzende des kirgisischen Verfassungsgerichts, Gülen als einen Mann der Wissenschaft, des Friedens und der Toleranz. Auf den internationalen Stellenwert von Gülens Werk angesprochen, sagte Bayekova außerdem: „Gülen ist ein Beispiel dafür, dass ein einzelner Mensch, wenn er will, genauso viel erreichen kann wie ein Staat. Wir können Frieden und Dialog verwirklichen, wenn wir es nur wollen. Wir, als Kirgisen, arbeiten hart daran, Gülens Ziele Realität werden zu lassen.“

2005 verlieh die Rumänische UNESCO-Kommission Gülen eine Auszeichnung für seinen außergewöhnlichen Einsatz zur Förderung von Dialog und Toleranz und für seine Bemühungen um Kooperation und Frieden zwischen den Nationen der Welt.

Türkische Diplomaten und sogar Angehörige des türkischen Militärs melden ihre Kinder in den von Gülen inspirierten Schulen im Ausland an, und auch die türkischen Botschafter schätzen die Schulen sehr. Zudem haben viele andere Menschen aus allen Gesellschaftsschichten die Schulen besucht und für gut befunden, nachdem sie sich ein Bild von der hohen Qualität der Bildung machen konnten und feststellen durften, dass diese Schulen positiv auf ihre Schüler und ihr ganzes Umfeld einwirken. So wurden die Schulen für die Bewegung zu einer Quelle der Anerkennung.

Abgesehen davon haben zahlreiche türkische und nicht-türkische Wissenschaftler über den Erfolg und die Effizienz der von der Bewegung inspirierten Einrichtungen geforscht und ihre Ergebnisse auf internationalen Konferenzen, die seit 2005 organisiert werden, präsentiert.

blog comments powered by Disqus