Drucken

Versucht die Bewegung, eine abgetrennte, ausgrenzende Gesellschaft aufzubauen?

Geschrieben von Muhammed Çetin am . Veröffentlicht in Fragen und Antworten zur Gülen-Bewegung

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Die Mehrzahl der Menschen, die sich für die Dienste engagieren, wird von Freunden eingeführt. Die Tatsache, dass dies nicht durch Verwandte oder eine Art Clan-System geschieht, zeigt, dass die Beziehungen in der Bewegung integrativ, transformativ und dauerhaft sein können. Und die Tatsache, dass gerade Alltagsbekannte und Arbeitskollegen die Einführung und Mitwirkung in der Bewegung oder ihren Dienst-Projekten vermitteln, belegt, dass der kulturelle Horizont oder das Weltbild von Hizmet in dem Ruf steht, legitim und rational zu sein. Zahlreiche Mitwirkende sind nicht aus einem der Bewegung oder ihren Netzwerken nahestehenden Umfeld hervorgegangen. Auch das ist von Bedeutung, denn es beweist, dass diese Menschen rein individuelle Entscheidungen getroffen haben und über eine starke subjektive Identifikation verfügen. Sie haben auf der Basis rationaler Argumente und Beurteilungen beschlossen, am kollektiven Handeln der Bewegung zu partizipieren.

blog comments powered by Disqus