Drucken

Das Wissen des Propheten um die Vergangenheit

Geschrieben von Fethullah Gülen am . Veröffentlicht in Grundlagen des islamischen Glaubens

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Die Geschichtswissenschaft ist eine wichtige Disziplin. Im Gegensatz zu den meisten anderen Wissenschaften stützt sie sich in erster Linie auf historische Dokumente und Artefakte. Obwohl wir uns ein gewisses Maß an Wissen über die Vergangenheit aneignen können, ist es oft sehr schwierig, die den Geschehnissen zu Grunde liegenden Tatsachen, Absichten und Motive zu bewerten; denn ein sorgfältiges Wissen muss auf vertrauenswürdigen Dokumenten basieren. Vertrauenswürdige Dokumente finden sich jedoch selten, weil zumeist persönliche Neigungen und Interessen, Vorurteile und andere Motive die tatsächlichen Ereignisse verzerren. Wenn der Koran beispielsweise nicht offenbart worden wäre, hätten wir nie die Wahrheit über die israelitischen Propheten, insbesondere über den Propheten Jesus und die ursprüngliche Identität des Christentums und Judentums erfahren. Dann würden wir lediglich die Übersetzungen des Alten und Neuen Testaments kennen, in denen so viele Veränderungen vorgenommen wurden, dass wir kaum noch irgendwelche historische Wahrheiten aus ihnen ableiten können.

Der Prophet Muhammad lieferte uns viele Informationen über Völker und Ereignisse der Vergangenheit. Die meisten dieser Informationen finden sich im Koran, der uns von verloschenen Zivilisationen (der Ad und der Thamud, Irams, Sodom und Gomorrhas und des Ägypten des Altertums) und von den Völkern Noahs, Abrahams und Schu'aybs berichtet. Außerdem verschafft uns der Koran einen Überblick über die Geschichte des jüdischen Volkes von seinen Anfängen bis zur Zeit Jesu und insbesondere über die Zeit der Propheten Moses, David und Salomo. Viele dieser Informationen wurden offenbart, als der Prophet in Mekka weilte und keinerlei Kontakt mit Juden oder Christen pflegte. Nach seiner Emigration nach Medina stellten ihm jüdische und christliche Gelehrte Fragen zu verschiedenen Themenbereichen und konnten seine Antworten nie entkräften.

Einige dieser historischen Informationen finden sich in den Hadithsammlungen Sahih al-Bukhari, Sahih al-Muslim, Sunan at-Tirmidhi und anderen. Der Koran und die Hadithsammlungen sind in ihrem ursprünglichen unverfälschten Zustand erhalten geblieben; keine Information, die dort gegeben wird, wurde jemals widerlegt. Viele von ihnen sind vielmehr bestätigt worden, und weitere Bestätigungen sind für die Zukunft zu erwarten. Hierin liegt ein uneingeschränkter, unleugbarer Beweis für die Prophetenschaft Muhammads.

Der Prophet Muhammad analysierte die Ursachen und Resultate der Zivilisationen und Völker der Vergangenheit. Seine historischen Darstellungen präsentieren uns Gesetze der Geschichte und umfangreiche psychologische, soziale und ökonomische Prinzipien, die für das individuelle und gemeinschaftliche Leben des Menschen eine bedeutende Rolle spielen. Darüber hinaus sind diese Darstellungen Meisterwerke literarischen Stils und literarischer Beredsamkeit, die Ihresgleichen suchen.

blog comments powered by Disqus