Drucken

Das Hüten von Geheimnissen

Geschrieben von Fethullah Gülen am . Veröffentlicht in Perlen der Weisheit

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Das Hüten eines Geheimnisses kann mit dem Bewahren der Keuschheit verglichen werden. Jemand, der ein Geheimnis für sich behält - sei es nun sein eigenes oder ein fremdes -, verhält sich tugendhaft. Jemand, der Geheimnisse ausplaudert, schadet seiner Ehre und seinem guten Ruf und lässt sie ungeschützt.

***

Der Mensch, dem man ein Geheimnis anvertraut, sollte jemand sein, dem man voll und ganz vertraut. Er muss dieses Geheimnis so sorgfältig hüten wie seine eigene Ehre. Ein unzuverlässiger Mensch, der den Wert der Keuschheit nicht kennt, sollte nicht mit der Bewahrung eines Geheimnisses betraut werden.

***

Ein Geheimnis zu bewahren und die Geheimnisse anderer zu respektieren, ohne in ihnen herumzuschnüffeln, ist eine Tugend, die mit Selbstdisziplin und Sensibilität verbunden ist. Denn diese Qualitäten darf man bei jemandem, dem es am Verständnis für das Hüten eines Geheimnisses fehlt, nicht erwarten. Jemand, der den Konsequenzen seiner Worte und Handlungen gegenüber gleichgültig ist, ist alles andere als diskret.

***

Normalerweise ist es klüger, keine Details über private Angelegenheiten preiszugeben, insbesondere dann, wenn sie unschön, verletzend oder belanglos sind. Wer dies dennoch tut, kann geliebte Personen in größte Verlegenheit bringen, Feinden eine Freude bereiten und weitere unangenehme Konsequenzen heraufbeschwören.

***

Das Herz ist ein Tresor, der erschaffen wurde, um Geheimnisse zu bewahren; das Schloss dieses Tresors ist die Intelligenz und sein Schlüssel die Willenskraft. Niemand mit einem falschen Schloss oder falschen Schlüsseln kann sich Zugang zu den Wertgegenständen im Tresor verschaffen.

***

Vergiss nicht, dass Menschen, die dir die Geheimnisse anderer anvertrauen, genauso gut anderen deine Geheimnisse verraten könnten! Gib diesen taktlosen Menschen also niemals die Gelegenheit, selbst die unbedeutendsten Details deiner privaten Angelegenheiten in Erfahrung zu bringen!

***

Einem Menschen, der schon einmal ein Geheimnis ausgeplaudert hat, erneut ein Geheimnis anzuvertrauen, deutet auf mangelndes Gespür und ein schwache Urteilskraft in puncto Auswahl von Vertrauenspersonen hin. Jemand, dessen Herz bei diesem Thema standhaft und wachsam ist, lässt sich nicht mehrmals auf die gleiche Art und Weise täuschen und verführen.

***

Es gibt Geheimnisse, die einen einzelnen Menschen, eine Familie oder auch eine ganze Nation betreffen. Wird ein persönliches Geheimnis enthüllt, geht es dabei um die Ehre eines Individuums; wird ein Familiengeheimnis aufgedeckt, ist davon die Familienehre betroffen; wenn schließlich ein Staatsgeheimnis verraten wird, wird dadurch die Ehre der gesamten Nation beeinträchtigt. Solange ein Geheimnis also von seinem Hüter bewahrt wird, ist es eine Macht. Sobald es aber anderen in die Hände fällt, wird es zu einer Waffe, die gegen ihren Eigentümer verwandt werden kann. Die gleiche Bedeutung steckt in einem unserer alten Sprichwörter: „Das Geheimnis ist dein Sklave; wenn du es aber enthüllst, wirst du sein Sklave sein.

***

Es gibt sehr viele wichtige Angelegenheiten, die vertraulich behandelt werden müssen. Oft genug kommt es vor, dass sich keine Fortschritte erzielen lassen, wenn diejenigen, die sich mit diesen Angelegenheiten beschäftigen, gewisse Geheimnisse nicht für sich behalten. Mangelnde Diskretion birgt außerdem auch ernste Risiken für die Beteiligten, insbesondere dann, wenn eine Angelegenheit sensible Themen des öffentlichen Lebens und seines Fortbestands zum Inhalt hat.

***

Ein Mensch mag so viel erklären, wie es seine Pflicht gebietet, niemals aber darf er alle Geheimnisse ausplaudern, die seine Arbeit betreffen. Es darf nicht vergessen werden, dass jene, die offenherzig ihre innersten Geheimnisse preisgeben, sich selbst und ihre Nation unweigerlich in den Untergang treiben.

blog comments powered by Disqus