Drucken

Die Rechte von Eltern

Geschrieben von Fethullah Gülen am . Veröffentlicht in Perlen der Weisheit

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Respekt vor den Eltern ist eine elementare und heilige Pflicht. Wer seinen Eltern keinen Respekt entgegenbringt, verweigert Gott, dem Allmächtigen, den Gehorsam. Außerdem werden diejenigen, die ihre Eltern schlecht behandeln, früher oder später auch andere schlecht behandeln.

***

Schon vom Augenblick der Empfängnis an ist das Kind, während es wächst und sich entwickelt, der Fürsorge und Verantwortung der Eltern unterstellt. Die Tiefe der Zuneigung und des Mitgefühls, das Eltern für ihre Kinder empfinden, abzuschätzen, ist unmöglich. Genauso unmöglich ist es, die Sorgen und Mühen aufzuzählen, die sich Eltern machen. Darum gebieten es sowohl die menschliche Dankbarkeit als auch die Religion, den Eltern Respekt entgegenzubringen.

***

Jene, die den Wert ihrer Eltern richtig einschätzen können und sie als Medien betrachten, die ihnen dabei helfen, die Barmherzigkeit Gottes zu erlangen, sind in beiden Welten sehr glücklich. Diejenigen aber, die die Existenz ihrer Eltern als eine Last für sich selbst empfinden oder ihrer überdrüssig werden, sind unglückselige Menschen, die in ihrem Leben zwangsläufig sehr große Qualen erleiden werden.

***

Je respektvoller man sich seinen Eltern gegenüber verhält, desto größere Hochachtung und Ehrfurcht hat man vor seinem Schöpfer. Wer keinen Respekt vor seinen Eltern empfindet und zeigt, spürt auch keine Furcht, keine Achtung und keinen Respekt vor Gott. Merkwürdig an unserer Zeit ist jedoch, dass nicht nur jene, die keinen Respekt vor Gott haben, sondern auch Menschen, die behaupten Gott zu lieben, ihren Eltern gegenüber ungehorsam sind.

***

Kinder sollten ihren Eltern gegenüber sehr respektvoll und gehorsam sein. Eltern wiederum sollten sowohl der moralischen und spirituellen Erziehung als auch der physischen Entwicklung und Gesundheit ihrer Kinder große Bedeutung zukommen lassen und sie in die Obhut der ehrenhaftesten Lehrer und Betreuer geben. Wie unwissend und nachlässig sind doch Eltern, die die moralische und spirituelle Ausbildung ihrer Kinder vernachlässigen! Wie unglücklich sind aber erst Kinder, die das Opfer solcher Versäumnisse werden!

***

Kinder, die sich nicht um die Rechte ihrer Eltern kümmern und ihnen gegenüber ungehorsam sind, sind gefühllos - so wie auch jene Eltern gefühllos sind, die sich nicht dafür einsetzen, für das moralische und spirituelle Wohlergehen ihrer Kinder zu sorgen. Am gefühllosesten und unbarmherzigsten von allen sind diejenigen Eltern, die die moralische und spirituelle Entwicklung ihrer Kinder lähmen, nachdem diese schon einen Weg gefunden haben, sich spirituell wiederzubeleben.

***

Familien bilden die Grundlage einer Gesellschaft. Gesellschaften, in denen Rechte und Pflichten innerhalb der Familien respektiert werden, sind gesund und stark. Wenn jedoch diese Werte in den Beziehungen innerhalb der Familien erst einmal verloren gegangen sind, braucht man in den betreffenden Gesellschaften gar nicht erst nach Mitgefühl und Respekt zu suchen.

blog comments powered by Disqus