Drucken

Herrschaft des Volkes

Geschrieben von Fethullah Gülen am . Veröffentlicht in Perlen der Weisheit

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Eine Herrschaft des Volkes ist ein Staatswesen, das auf Wahlen und der Konsultation des Volkes beruht. Das erste Buch, das dieses Prinzip umfassend lehrt, ist der Koran. Wer es nicht besser weiß und behauptet, die Herrschaft des Volkes würde dem Koran widersprechen, stellt damit mangelndes Wissen unter Beweis. Die Herrschaft des Volkes zu befürworten, aber ihre Quelle zu ignorieren, kündet von Halsstarrigkeit.

***

Der Prophet beanspruchte nicht das Amt eines Herrschers, und seine vier rechtmäßigen politischen Nachfolger folgten seinem Beispiel. Dieses Amt kristallisierte sich erst dann heraus, als sich die Menschen immer mehr vom Islam entfernten. Letztlich wurde die Alleinherrschaft zu einem Mittel der Unterdrückung und der Gewaltherrschaft.

***

Eine Herrschaft des Volkes, die sich auf Freiheit und Gerechtigkeit stützt, ist eine erhabene Form der Herrschaft. Sie ist aber auch ein sehr empfindliches System. Wenn diesem Aspekt nicht die gebotene Aufmerksamkeit geschenkt wird, werden Atheismus und Anarchie auftreten und im Herzen dieser Herrschaftsform gedeihen.

***

Eine wahre Herrschaft des Volkes wird von erhabenen Menschen getragen und gereicht der Menschheit zur Ehre. Unreife Menschen und solche, die die Wege zur Vollkommenheit nicht kennen, halten sie hingegen für ein Trugbild und für einen Ort, der vergänglich ist und keine Zuflucht bietet.

***

Eine Herrschaft des Volkes kann Mutter oder Erzieherin der Freiheit sein, denn sie erzieht die Generationen liebevoll zur Freiheit. Sie ist eine Herrschaftsform der Freiheit, der Tugend und der Moral, nicht aber eine der unmoralischen Freiheit.

***

Die Herrschaft des Volkes bietet uns ein Fundament, das uns mit seinen erbauenden Werten auf eine höhere Stufe erhebt. Später entlässt sie uns mit einer guten Moral und einem geschärften Bewusstsein. Am Ende dieses Prozesses erkennen wir mit Hilfe unserer eigenen Willenskraft, dass wir menschliche Wesen sind. Dann hegen wir nur gute und rechtschaffene Gedanken und folgen sowohl bei der Arbeit als auch zu Hause hohen menschlichen Werten.

***

So wie unser Geist, der sich nach Freiheit sehnt, alle Formen von Bevormundung ablehnt, wendet er sich auch gegen alle Grenzen, die seinem Denken, Verhalten und Ausdruck gesetzt werden. Eine demokratische Regierung kann ihren Bürgern zwar weit gehende Rechte und Freiheiten gewähren, muss allerdings auch dafür sorgen, dass sie Moral, Tugend, aufrichtiges Denken und Willenskraft vermittelt.

***

Eine Herrschaft des Volkes ist dazu verpflichtet, den Glauben, die Gefühle und die Meinungsfreiheit ihrer Bürger zu schützen. Wenn sie dies jedoch versäumt und einzelne Bürger für ihre religiösen Gefühle und Gedanken verachtet oder wenn sie deren Rechte verletzt und ihre guten Namen beschmutzt, dann nimmt sie in Wirklichkeit das ganze Volk nicht ernst und verletzt all seine Repräsentanten.

***

Eine Herrschaft des Volkes benötigt Menschen, die sich voll und ganz mit ihren Prinzipien identifizieren. Ihre Regierung sollte würdevoll und weise sein, und sie sollte fair und gerecht handeln.

blog comments powered by Disqus