Drucken

Liebe zu gesellschaftlichem Rang

Geschrieben von Fethullah Gülen am . Veröffentlicht in Perlen der Weisheit

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Der Mensch trägt in sich selbst den Samen der Tugend und das Potenzial für jede erdenkliche Schlechtigkeit. Lästige Eigenschaften wie die Leidenschaft und das Verlangen zu prahlen sind ihm ebenso eigen wie solche Qualitäten wie Aufrichtigkeit, Selbstlosigkeit und Genügsamkeit. Bei der Beurteilung des Charakters eines Menschen dürfen wir diese Qualitäten nicht außer Acht lassen. Dann werden wir auch nicht enttäuscht.

Jeder Mensch sehnt sich ein wenig nach Status und Ruhm. Das ist ganz natürlich. Wenn diese Sehnsucht jedoch nicht auf akzeptable Art und Weise befriedigt wird, werden diejenigen, die diese Sehnsucht empfinden, sich möglicherweise selbst oder auch ihrer Gesellschaft schaden. Es gibt durchaus Menschen, deren Sehnsüchte in harmlose Bahnen gelenkt werden müssen, bevor aus ihnen Frust erwächst, der ihnen schadet.

***

Aufrichtigkeit und eine gute Absicht sind Qualitäten, die sowohl Taten als auch den Menschen, die für diese Taten verantwortlich sind, zugeordnet werden. Deshalb bestimmen Aufrichtigkeit und gute Absicht auch darüber, ob eine bestimmte Handlung von Gott gebilligt wird. Doch nicht jedem fällt es leicht, den Glauben in voller Aufrichtigkeit zu leben. Deshalb dürfte auch Berücksichtigung finden, ob in einem Menschen das Gute das Schlechte überwiegt. Viele Taten, die eher aus Profiliersucht als aus Aufrichtigkeit vollbracht werden, sind nicht unbedingt ganz und gar schädlich. Es kommt vor, dass Menschen ihre Taten durch ihr Ego und ihre Begierden vergiften. Dann suchen sie nicht die Zustimmung Gottes und bereuen vielleicht ihre Fehler. Trotzdem haben wir nicht das Recht zu behaupten, diese Menschen würden nicht auf der Seite der Wahrheit stehen.

***

Wenn die einzelnen Mitglieder einer Gruppe versuchen, sich als die einzigen Autoritäten auf ihren Fachgebieten aufzuspielen, und andere ihren Beispielen folgen, leidet darunter die Disziplin. Es entsteht ein Chaos und die Gemeinschaft spaltet sich in verschiedene Lager. Denn wenn nicht klar festgelegt ist, wer die Autorität besitzt, und sich Regierung und Bürger gegenseitig behindern, kann die bestehende Ordnung nicht aufrecht erhalten werden.

***

Wenn erfolgreiche Regierungsmitglieder oder tüchtige Verwaltungsbeamte eines Staates oder einer Institution auf Grund ihrer Fähigkeiten den Löwenanteil der Erträge für sich beanspruchen, werden sie dadurch die Regierung lahm legen bzw. den Zusammenbruch des Staates verursachen oder die betreffende Institution ins Chaos stürzen. Regierungen leben von der Disziplin, die sie sich selbst auferlegen. Staaten behaupten sich durch ihre Grundsätze und Armeen stützen sich auf die Strukturen von Befehl und Gehorsam. Gegen diese Prinzipien zu verstoßen, hieße, für den Zusammenhalt menschlicher Gesellschaften lebensnotwendige Prinzipien zu vernachlässigen.

***

Wären die Herzen der Menschen doch nur mit dem zufrieden, was der Erhabene Schöpfer ihnen gewährt! Würden sie sich doch nur darum bemühen, Sein Wohlgefallen zu erlangen! Viele Menschen haben auf der Suche nach sich selbst dem Licht der Sonne den Rücken gekehrt und sich mit dem matten Schimmer der Laterne in ihrer Hand zufrieden gegeben. Doch mit ihr werden sie die Pforte zum ewigen Licht niemals finden.

blog comments powered by Disqus