Drucken

Ausgewogenheit zwischen Physis und Spiritualität

Geschrieben von Fethullah Gülen am . Veröffentlicht in Perlen der Weisheit

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Der Wahrheit entspricht ein Leben dann, wenn es auf spiritueller Ebene geführt wird. Ein Mensch, der sich dem Leben mit dem Herzen stellt und Vergangenheit und Zukunft besiegt, wird von der Beschränkung durch die Zeit befreit. Ein solcher Mensch lässt sich weder durch Sorgen aus der Vergangenheit noch durch Zukunftsängste bedrücken.

Diejenigen, die nicht in der Lage sind, in ihrem Herzen die Gesamtheit des Seins zu erfahren, und deshalb ein nichts sagendes, oberflächliches Leben führen, sind stets trübsinnig und neigen zu Hoffnungslosigkeit. Aus ihrer Sicht ist die Vergangenheit ein grauenhaftes Grab und die Zukunft ein unendlich tiefer Brunnen. Zu sterben ist für sie genauso qualvoll wie weiter zu leben.

***

Wer am Aufbau einer guten Beziehung mit einer langen großartigen Vergangenheit und einer langen, noch strahlenderen Zukunft interessiert ist, muss die Vitalität von Herz und Seele der Menschen richtig einschätzen können. Die glücklichen Menschen, die dies vermögen und das Leben in vollem Umfang verstehen, betrachten die Vergangenheit als große Zelte und Throne unserer Ahnen. Die Zukunft besteht ihrer Meinung nach aus Straßen, die zu den Gärten des Paradieses führen. Und während sie aus ihrem Gewissen Eingebungen schlürfen, als sei dieses die Quelle Kauthar (Anm. d. Übers.: ein Brunnen im Paradies), machen sie sich vom Gasthaus dieser Welt zur Weiterreise auf. Das Leben der Unglückseligen jedoch, die diese Stufe des Verständnisses und Strebens nicht erklimmen können, ist schlimmer als der Tod. Ihr Tod wiederum ist eine Hölle, in der sich Finsternis über Finsternis legt.

***

Die Handlungen eines Individuums und sein Seelenleben unterstützen und vervollkommnen sich gegenseitig. Diese Wechselbeziehung dürfen wir getrost als ,Kreislauf der Tugenden' bezeichnen. Eigenschaften wie Entschiedenheit, Beharrlichkeit und Entschlossenheit lassen das Gewissen eines Menschen strahlen; der Glanz seines Gewissens wiederum stärkt seine Willenskraft und seine Entschlossenheit und ermutigt ihn, nach höheren Horizonten zu streben.

***

Die Glücklichen, deren Handlungen ihrem Geist gehorchen, werden sich stets in Richtung Menschlichkeit und lobenswerte Tugenden orientieren und sich darum bemühen, das Wohlgefallen ihres Schöpfer zu erregen. Ihr Qibla-Kompass (Anm. d. Übers.: Kompass, der die Gebetsrichtung anzeigt) wird immer auf denselben Mihrab (Anm. d. Übers.: in die Wand einer Moschee eingelassene Nische, die die Gebetsrichtung anzeigt) deuten, und ihr Fortschrittsmesser wird unentwegt auf denselben Weg weisen. Obwohl gelegentlich geringfügige Abweichungen vom Weg möglich sind, werden ein wahrhaft aufrichtiges Bedauern und eine von Herzen kommende Reue das Wissen um die Sünde aus den Herzen und Seelen dieser glücklichen Menschen wegschmelzen. Sie werden ihren Weg fortsetzen, nicht selten mit neu gewonnener Kraft.

***

Jene Glücklichen, die ihren Pflichten sorgfältig und gründlich nachkommen und auch dem unbedeutendsten Detail Beachtung schenken, werden in ihrer Außenwelt Ordnung, Harmonie und Pflichttreue genießen, während sie gleichzeitig das reine Licht ihres Innenlebens verstärken. Auf den Flügeln ihrer Gebete erwerben sie sich Tag für Tag kurzfristig sogar den Rang von Engeln.

***

Zusammenfassend lässt sich ein Soldat im Dienste der Wahrheit vielleicht folgendermaßen charakterisieren:

Er hat einen kräftigen Knochenbau, der gehärtetem Stahl gleicht und ihn in die Lage versetzt, allen Arten von Druck und Angriffen standzuhalten. Er verfügt über einen Intellekt, der in der Lage ist, das Wort Gottes und das Wissen seines Zeitalters wie ein Chemiker in einem Gefäß zu mischen und dadurch neue Verbindungen zu erhalten. Er besitzt einen Geist, der in dem gleichen Schmelztiegel vervollkommnet wurde, in dem auch die spirituellen Meister wie Maulana und Schah Dschilani vervollkommnet wurden. Er ist bescheiden genug, nicht zu glauben, er sei den ganz gewöhnlichen Menschen überlegen, und er ist ein selbstloser Mensch, der seine eigenen Bedürfnisse und Wünsche um des Glücks anderer willen vergessen kann.

blog comments powered by Disqus